Das war das FashionCamp Vienna 2017 im LeMeridien Vienna

Das LeMeridien Vienna ist seit Jahren ein Hot Spot für die Lifestyle Szene und hat sich nicht nur wegen seinen tollen Clubbings einen Namen gemacht. Das Hotel an der Ringstraße vis-a-vis der Wiener Staatsoper ist mit seiner Designaffinität ein Place To Go seit seiner Eröffnung geworden und war damit auch zum ersten Mal für das FashionCamp Vienna 2017 Location. Wir konnten dabei nicht nur die köstliche Küche genießen, sondern durften auch das Haus und sein zuvorkommendes Service kennen lernen.

Nach einem ersten Breakfast mit Kaffee & Tee ging es dann auch schon los! Das FashionCamp Vienna Team, Anna Heuberger (We Love Handmade), Sophie Ryba (theLipstick.net) und Maria Ratzinger (WohnZin) stellen sich vor und erklärten den Ablauf. Ein Tag voller interessanter Speaker hat es natürlich in sich!

Anna Heuberger, Sophie Ryba & Maria Ratzinger

Kick-Off: Keynote von Anna Neumann, Pinterest

Anna Neumann ist ein oft gesehener Gast beim FashionCamp Vienna und hat in den letzten Jahren mit ihrer DIY-Liebe auch einen eigenen Blog aufgebaut. Doch damit nicht genug. Anna ist im Team von Pinterest Deutschland und hat natürlich den besten Einblick in die Funktionen der Online-Plattform, die besonders für Lifestyle Blogger ein absoluter Fixpunkt ist. Die Vorzüge der einzigartigen Bild-Suchmaschine voller Inspirationen erfordert natürlich ein besonderes „Handling“, dessen Tipps und Tricks man als Influencer unbedingt kennen sollte: Mit „How Pinteresting!“ starteten wir in den Tag.

Fashioncamp Vienna 2017

Let’s talk about law, baby!

Ein langweiliges Thema? Mitnichten. Spätestens wenn man beim FashionCamp Vienna den AnwältInnen lauschen darf, die aus ihrer Praxis erzählen und unsere InfluencerInnen dazu sehr viel Fragen haben … manchmal sogar so viele, dass wir eine eigene Kanzlei aufmachen könnten. Spaß beiseite. 2017 haben uns die Anwälte Dr. Axel Anderl und Mag. Dominik Schelling besucht, die jeden Tag mit Online-Recht befasst sind. Da das Internet kein rechtsfreier Raum ist und von Copyright bis zu Werbekennzeichnungspflicht eine ganze Reihe von Unnettigkeiten bereit hält, ist die jährliche „Law for Bloggers“-Session auch ein begehrter Termin in unserem Programm.

„Law for Bloggers“

Von Kosmetik bis Streetstyle Photography

Unsere zahlreichen Workshops waren auch heuer wieder sehr begehrt. Kein Wunder, schließlich hat Instagram-Kapazunder Carola Pojer von Vienna Wedekind über ihre Erfolgsgeheimnisse geplaudert, Hristina Micevska (Fleur de Mode) ließ uns hinter die Fassade ihrer unglaublichen Bilder blicken, Travel Bloggerin Lea Hajner (Escape Town) und Mommy Blogger Isabelle Flandorfer (Mother’s Finest) und Isabel (Salon Mama) erzählten über die zahlreichen Hürden und schöne Momente, die sie mit ihren Blogs durchleben, aber auch wo sie ihre Grenze in puncto Kooperationspartner ziehen. Da konnte auch gleich Marion Vincenta Payr aka Lady Venom einhaken, die seit Jahren mit ihrem Travel Instagram Kanal erfolgreich ist und in einem „How to Build your Brand“-Teil einen ordentlichen Push in Richtung Selbstvermarktung versetzte.

Für viele nicht unbekannt, aber definitiv „überlebbar“ wenn auch unangenehm: Die Schreibblockade. Die renommierte österreichische Schriftstellerin Daniela Emminger lud in ihre Schreibwerkstatt und gab ihre Tipps zum kreativen Schreiben, um auch bald wieder ganz viele Blogbeiträge ganz ohne „leerem Blatt im Kopf“ verfassen zu können.

Einen Make-Up Workshop gab es bei Maybelline New York, deren Ergebnis man von Cliff Kapatais alias Pixelcoma im Porträt Studio ablichten lassen konnte.

Ethical Blogging & Perfect Pitch

Was ist „ethisches Bloggen„? Wie verhalte ich mich und wie kann ich mit meinem Blog zu einer nachhaltigen Umwelt beitragen? Denkanstöße gab es bei Stella Amina genug. Die Bloggerin ist ein Allround Talent und setzt sich nicht nur für die Bildung von wichtigen Nischenblogs ein, sondern möchte auch ein Verständnis für ethical blogging geben.

Damit es überhaupt mit den Kooperationen klappt, hat das FashionCamp Vienna die beiden Grazerinnen Viktoria Resch (my mirror world) und Hanna Lafer (Provinzkindchen) über den steinigen aber schaffbaren Weg zum Profi-Influencer gesprochen und gaben praktische To-Do’s den TeilnehmerInnen mit auf den Weg.

Motivierendes von Constantly K

Wenn Karin Teigl eines intus hat, dann ist es eine Menge anzufeuern. Okay, da müssen wir ein bisschen weiter ausholen, denn die Stadionstimme von Salzburg hat Feuer im Blut und weiß wie sie ihre Follower in ihren Bann zieht. Und das hat sie auch bei uns am FashionCamp Vienna gleich mal ausgepackt. Wie man sich selber motiviert, nicht unter Wert verkauft und trotz mancher Rückschläge positiv um am Erfolgspfad bleibt, wollten wir und unsere BesucherInnen natürlich ganz genau wissen. Karin alias Constantly K ist ein Wirbelwind und wir freuen uns, wenn sie vielleicht einmal wieder bei uns am FashionCamp Vienna dabei ist und uns Feuer unterm Hintern macht!

Jessie Weiß (Journelles) im Gespräch

Mit dem erfolgreichsten Modeblogs Deutschlands – LesMads – hat sie gestartet, später ist sie zu Interview auf einen Stippvisite bis sie wenig später ihre eigene Marke startete. Jessies Kreationen kann man aber nicht nur lesen, sondern auch anziehen. Seit einigen Jahren verkauft sie erfolgreich Mode mit ihrem Label „JOUUR.„. Eine picture perfect Karriere, die Jessie mit viel Fleiß und Talent aufgebaut hat. Zusammen mit Deea und Laura von Les Factory Femmes hat sie ihre Tipps und Tricks für alle Newcomer verraten.

Jessie Weiß (2. v.l.)

 

Der FashionCamp-Tag ist schließlich mit einer besonderen Torte von Stolzes und Prickelndem von Moet & Chandon ausgeklungen. Seinen perfekten Smile konnte man im Colgate Corner ablichten, den Teint im Corner von Maybelline New York auffrischen. Viele Fotos wurden in der goldenen Badewanne gemacht und mit einem prall gefüllten Goodie Bag ging es schließlich nach hause.

Wer auch 2018 mit dabei sein möchte, trägt sich am besten gleich in den Newsletter ein – denn hier verraten wir zuerst den nächsten Ticketstart!

 

Fotos: Manuel Carreon Lopez

[Werbung, weil Erwähnung von Partnern und Sponsoren]

Das waren 10 x FashionCamp Vienna!

Wir können es selber kaum glauben, dass es wirklich bereits 10 x stattgefunden hat: das FashionCamp Vienna!

Wir haben 2010 angefangen als vieles noch in den „Kinderschuhen“ gesteckt ist. Wir und die Bloggerszene rundherum waren noch sehr frisch am Radar und trotzdem oder genau deswegen gab es so unendlich viel zu besprechen. Dass sich das FashionCamp Vienna mit seinen Workshops und Sessions in den letzten Jahren als Networking-Hotspot etablieren konnte, ist nur eine Sache, die uns stolz macht.

Echte „Camper“ ziehen durch die Großstadt-Prärie

Eine andere, dass wir viele tolle Speaker mit dabei hatten. Zum Teil „immer wieder“ – die uns begleitet haben. Sind wir vom MUMOK (2010) ins Hub Vienna (2011, 2012) und anschließend in die headQuarters Academy (2013, 2014) gezogen, konnten wir ein Jahr später (2015) bei Microsoft Österreich unsere Zelte aufschlagen. Und wie es sich für echte „Camper“ gehört, sind wir wieder weitergezogen, haben die Großstadt-Prärie unsicher gemacht und sind schließlich 2016 im Goldenen Quartier im Park Hyatt Vienna gelandet. Von dort ging es 2017 weiter in das Le Meridien Vienna.

Warum wir jedes Jahr das FashionCamp Vienna veranstalten? Wir wollen an einem Tag einen Treffpunkt für alle Blogger kreieren – von Blogger für Blogger.
– Anna Heuberger

Das FashionCamp Vienna Team: Maria Ratzinger, Sophie Ryba, Anna Heuberger (von links) | Foto: Michéle Pauty Photography

Was einige vielleicht nicht wissen: Das FashionCamp Vienna hatte einen Vorgänger namens „Fashion Blogger Day“, der 2009 (mit Stefan Urschler mit-initiiert) in Wien stattfand. Damals noch im Rahmen des 9festivals for fashion & photography. Im Panel saßen heutige Szenegrößen, wie die Grande Dame der Avantgarde Fashio, Diane Pernet, Business of Fashion Gründer, Imran Amed, sowie Julia Knolle von Les Mads und Susanna Lau von Stylebubble. Diese Quintett formte die damalige Online-Szene und legte viele Grundsteine auf denen heute zigtausende Lifestyle Blogger wandeln. Wer hätte gedacht, dass innerhalb von (fast) 10 Jahren sich alles so rasant entwickelt!

Aber das ist nur ein Ausflug in die Geschichte des FashionCamp Vienna, das 2018 neu durchstarten wird.

Wir haben in den letzten Jahre so viele großartig Speaker in Wien begrüßen dürfen, die ihr Wissen weitergegeben haben. Dass sich die Influencer Szene allerdings nicht primär um Blogs dreht, war es uns auch wichtig andere Online-Größen vor den Vorhang zu bitten. Und so haben sich auch Vlogger bzw. YouTuber in unsere Runde gesellt und uns an ihrer Perspektive und ihrem Wissen teilhaben lassen.

Und so lassen wir die letzten Jahre mit einem großen Rückblick Revue passieren!

2010

Damals noch im MUMOK (durch Andreas Klinger mit-initiiert) war Mary Scherpe (Stil in Berlin) am Podium und hat mit ihren „Milchmädchenblogger“ so einiges angesprochen, dass heute immer noch aktuell ist. Es ging um Werbeplatzierungen in Blogs und der Umgang. Damit war das FashionCamp Vienna in der deutschsprachigen Bloggerszene in aller Munde.

Übrigens war es „damals“ noch sehr wichtig wer auf „deiner“ Blogroll war und wer nicht. Eine öffentliche und umstrittene Liebesbekundung unter Bloggern, die mit der Zeit verschwunden ist.

2011, 2012 & 2013

Aus den Kellern der Kunst sind wir ans Tageslicht und haben uns in der Lindengasse im Co-Working Space Hub Vienna eingenistet. Hier wurde ebenfalls (manchmal hitzig) diskutiert. Auch heute noch aktuelle Themen wie „Konsumsucht“ (ob dies durch Blogger gefördert wird) oder damals noch stark modebezogene Themen wie „Nachhaltigkeit und Massenmarkt“ wurden diskutiert. Katja Schweitzberger unterhielt sich mit uns über die Erfolgskriterien eines Modeblogs, während uns Anna Posch uns im Beauty Workshop verschönerte oder Madeleine (Daria Daria) mit den TeilnehmerInnen im Rahmen eines Streetstyle Photography Workshops die Wiener Straßen unsicher machte. 2013 diskutierte dann auch Masha Sedgwick mit uns über Blogger Netzwerke.

Carl Jakob Haupt, David Roth, Katja Schweitzberger, Kira Stachowitsch und Anne Feldkamp | Foto: Madeleine Alizadeh

Dass Dandy Diary, die ja besonders kritisch gegenüber der Bloggerwelt sind, auch einmal am FashionCamp Vienna mitgemacht haben, wollen wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

2012 tauchten wir anschließend bei einem wunderschönem Dinner im Belaria Kino in eine andere Welt ab und tanzten anschließend in der Roten Bar des Volkstheater mit Tanz Baby!

2014

Bei headQuarters unter einem Dach vereint, hat das FashionCamp Vienna sich mit Sessions rund um Photoshop und Fotografie weiter in das wichtige Thema des Visual Storytellings vertieft. Mit einem Make-Up Workshop (Camera ready!) und der Session „Grundlagen für die eigenen Social Media Skills“ (Teresa Hammerl) war der Tag schnell vorbei. Abschließend feierten wir in der Henri Lou Bar.

The Daily Dose auch zweimal eine „TDD Academy“ durchführen können in dem Vicky Heiler und Kathi Hingsammer ihre Expertise in kleinerem Rahmen weitergegeben haben.

2015

Bei Microsoft Österreich hat uns Michael Buchinger erklärt, was „tentpole marketing“ ist und Marion Vincenta Payr (Lady Venom) gab ihr Wissen über das Influencer-Power-Netzwerk Instagram weiter, das sie wie wenig andere in Österreich beherrscht. Sonja Petrkowsky und Patrick Domingo ließen die BloggerInnen mit einem vor Ort gedrehten „Moving Editorial“ Einblick in ihre Arbeit gewähren, Carola Pojer (Vienna Wedekind) erklärte, wie sie trotz all dem Buzz um ihre Person ihren persönlichen Stil und Weg findet.

Carola Pojer, Vienna Wedekind | Foto: Manuel Carreon Lopez

 

2016

Erstmals im Goldenen Quartier haben wir im Park Hyatt Vienna unsere Zelte aufschlagen dürfen. Dabei gab es nicht nur Workshops für Food Photography und Streetstyle Photography, sondern auch die immer stets begehrte Session „Law for Blogger“ (Thomas Kulnigg, Schoenherr), die sich „alten“ und neuen Gesetzen widmet. Als Keynote Speaker durften wir Heiko Hebig von Instagram begrüßen, Blogger Bazaar hielten mit ihrer End-Keynote ein Plädoyer für mehr Tatkraft im Blogger Business und Entwicklung der eigenen „Stimme“ im Online-Chaos. Workshops von Joanna Zhou (YouTube) oder Streetstyle Photography von Manuel Pallhuber waren ebenso begehrt, wie Florence Stoibers Food Photography Workshop in dem die Brote „durch die Gegend flogen“.

FashionCamp Vienna im Goldenen Quartier 2016 | Law For Bloggers | Foto: Cliff Kapatais

2017

Im Le Meridien Vienna waren wir mit einem Programm, das Nischenblogs (Travel, Family) wie auch Fashion (Vienna Wedekind) einbezogen hat. Für einen ordentlichen Motivationspush sorgte Constantly K. Jessica Weiß, Blogger-Urgestein, die erst mit Les Mads, später mit Blog und Modelinie (Journelles) für Furore gesorgt hat, war mit Deea und Laura (Les Factory Femmes) als krönender Abschluss des Tages im Gespräch, der mit einer Keynote von Anna Neumann (Pinterest) gestartet hat.

Die Sparte der „Mommy Blogs“ wurden zum ersten Mal in einem Workshop von Isabelle Flandorfer (Mother’s Finest) und Isabel Zinnagl (Salon Mama) behandelt. Einen Schreib-Workshop (jeder hat doch mal eine Schreibblockade) hat Daniela Emminger geleitet, die für ihre zahlreichen Romane in der österreichischen Literaturszene bekannt geworden ist. Hristina Micevska (Fleur De Mode) war 2017 mit einem ganz besonderen Workshop dabei: Sie fotografiert ihre Fotos mit dem Selbstauslöser (!) und hat die TeilnehmerInnen des Workshops hinter die Fassade ihrer Arbeit blicken lassen und ihnen einige Tipps geben können.

 

Carola Pojer, Vienna Wedekind, im Instagram Workshop | Foto: Manuel Carreon Lopez

 

Wie es 2018 weitergehen wird, lassen wir dich schon bald wissen!

Einfach für den FashionCamp Vienna Newsletter eintragen, um auch nicht den Ticket-Start zu verpassen!

 

 

 

11 Dinge, die vor und nach einer Blogger-Konferenz wichtig für deinen Erfolg sind

Eine Blogger-Konferenz, wie das FashionCamp Vienna ist die Möglichkeit neue Perspektiven und Inspirationen zu sammeln und sich auszutauschen. Dazu haben wir auch Tipps gesammelt, die uns in den letzten Jahren immer geholfen haben.

Was muss ich mitnehmen?

1. Nimm dein Equipment mit und lade es vorher auf. Vergiss nicht die Ladestecker für Handy, Laptop und Kamera. Auch eine Power Bank mitzuhaben, ist stets ratsam. Bei Blogger-Konferenzen kann man damit rechnen, dass Steckdosen Mangelware sind.

2. Wo sind deine Visitenkarten hin? Frage dich das nicht in der Früh vor der Abfahrt, sondern schon ein paar Tage früher. Am besten so früh, dass du noch im Notfall eine Express-Bestellung bei deiner Druckerei aufgeben kannst.

3. Du besuchst einen Workshop? Dann sieh nach, ob du dafür auch etwas mitbringen musst. Manchmal ist es beispielsweise die Installation eines bestimmten Programmes. Stelle sicher, dass es auf deinem Computer auch funktioniert.

4. Du solltest dich auf jeden Fall einen Tag in deinen Klamotten wohlfühlen. Besonders bei den Schuhen wechseln wir gerne zu Sneakers – schließlich gehen wir an unserem Event-Tag ein paar Kilometer und das ist bei unseren Besuchern oft nicht anders. Es gibt auf jeden Fall bessere Tage, um neue Schuhe einzulaufen.

 

FashionCamp Vienna

Was darf ich währenddessen nicht vergessen?

5. Sehe den Tag als deine Chance dich ganz auf deinen Blog und deine Zukunft zu konzentrieren. Hier bekommst du Input, wie du ihn sonst nicht bekommst. Konzentriere dich lieber auf die Session, den Talk oder den Workshop als auf dein Handy.

6. Einen Notizblock findest du beim FashionCamp Vienna in der Guest Mappe. Notiere dir alle Dinge, die dir  auch während der Session einfallen oder nützliche Websites, die du noch nicht kennst und die von anderen Bloggern empfohlen bekommst.

Was mache ich danach?

7. Du hast tolle Leute getroffen und ihre Visitenkarten mitgenommen. Schreibe Kommentare, kontaktiere sie und vernetze dich im Anschluss.

8. Sieh dir den Event-Hashtag (bei uns gleich auf der Social Wall) an! Vor allem wenn du eher schüchtern bist und im Nachhinein noch Kontakt aufnehmen möchtest, ist das eine gute Möglichkeit jene zu finden, die du nicht kennen lernen konntest.

9. Für alle, die einmal beim FashionCamp Vienna dabei waren, haben wir eine eine Alumna-Gruppe auf Facebook gegründet. Hier kann man sich noch im Nachhinein austauschen.

10. Tagge andere Teilnehmer oder Speaker, die du kennen gelernt bzw. toll gefunden hast auf Instagram – das ist allerdings keine Aufforderung zum spammen!

11. Schreibe eine Liste an den Dingen, die du an deinem Blog/Vlog verbessern möchtest. Sieh dazu noch einmal die Notizen durch und mache einen Plan für dich. Hast du während der Konferenz eine Idee für einen Artikel oder eine neue Artikel-Serie gehabt? Dann gehe sie gleich an!

 

Wir freuen uns schon auf ein tolle FashionCamp Vienna 2016 im Goldenen Quartier mit euch!

FashionCamp-Vienna-Oktober-2015-1

 

Fotos: Michéle Pauty

Neue Wege

Nach vier Jahren FashionCamp Vienna gehen wir im fünften Jahr neue Wege. Die ersten Veränderungen sind bereits bei unserem neuen Layout zu spüren und in den nächsten Tagen und Wochen werdet ihr noch viel mehr Neuerungen zu sehen bekommen. Wir freuen uns, dass ihr mit uns diesen Weg gehen wollt!

Gestartet hat das FashionCamp Vienna 2010 als Barcamp, das sich bereits seit der zweiten Ausgabe mehr und mehr an den Konferenzcharakter angelehnt hat. Ab diesem Jahr möchten wir jedoch mehr den ‚Camp‘ Charakter hervorheben. Daher auch das neue Layout, mit dem wir dies unterstreichen wollen. Der Fokus soll vermehrt darauf gelegt werden Neues für seinen bestehenden oder startenden Blog mitzunehmen und die Möglichkeit zu haben neue Freundschaften mit Gleichgesinnten zu knüpfen. Alle Infos zur Anmeldung und zum Programm bekommt ihr demnächst. Schaut weiterhin auf Facebook vorbei und abonniert unseren Newsletter und bekommt alle Infos rund ums FashionCamp Vienna in eure Inbox.

fcvie Brandingsheet © Kerstin Sterl

invisibly-picFür die graphische Umsetzung des Relaunches ist Kerstin Sterl, Grafik Designerin und Bloggerin, verantwortlich. Sie studiert derzeit nicht nur Volksschullehramt, macht tolle Fotos für ihren Blog invisibly und ist Teil von we love handmade, sondern sie wird auch bei den beiden Terminen im Herbst (20.9. und 18.10. 2014) einen Workshop mit dem Titel ‚Photoshop für Blogger‘ anbieten, wo sie euch zeigen wird welche Tipps & Tricks für euren Blog essentiell sind.

FashionCamp Vienna bei den Vienna Awards for Fashion & Lifestyle 2014

Die Canon Legria Mini X eine „Blogger Kamera“? Das mussten wir natürlich ausprobieren und haben euch Impressionen der Vienna Awards for Fashion & Lifestyle mitgebracht, die ihr hier sehen könnt.
Highlight, das ihr hier in voller Länge sehen könnt, war die Rede von Topmodel Coco Rocha, die aus New York nach Wien kam um den Preis als „Style Icon“ in Empfang zu nehmen.

Enjoy!

Die Kameras wurden uns von
Canon zur Verfügung gestellt.